Faszien aus Sicht der TCM

Was sind Faszien und wie behandelt man diese mit TCM

bodybuilding

Faszien mit TCM behandeln.

Die Faszientherapie entwickelt sich zu einer richtigen Modeerscheinung. In meinem Verständnis vom menschlichen Körper und der TCM haben mir die Ansätze, die in den letzten Jahren immer bekannter wurden, ganz neue Türen geöffnet.

Die Faszien bilden eine Struktur, die sich durch den ganzen Körper zieht. Viele Akupunkturpunkte haben bindegewebsartige Strukturen, durch deren Stimulation sich das Gehirn und den Parasympaticus stimulierende Substanzen freigesetzt werden.

Die Faszien durchziehen und umgeben jeden Muskel und auch jede Muskelfaser. So kann man die Sehnen auch als besonders dicke und kräftige Faszien bezeichnen. Sie haben daher eine stützende Funktion (Milz) und stellen unsere Bewegung sicher  (in der TCM-Terminologie Shao Yang und Leber – Jue Yin genannt).

Das harmonische Gleiten und die Biegsamkeit hat zum einen mit den Säften und dem elastischen Element Holz zu tun. Dies Bedeutet, dass das Blut ausreichend und ohne Verschmutzung die Sehnen nähren sollte.

Die gute Nachricht ist, dass wir Störungen dieser Art ohnehin behandeln und mit zunehmenden Wissen darüber werden manche Dinge jedoch klarer und sind präziser zu behandeln, weil dadurch noch eine weitere sehr gute Perspektive dazu kommt.

Weitere Infos zur Faszienbehandlung finden Sie unter: http://www.michel-tcm.de/faszientherapie-muenchen

Weitere Infos zu dem Autor finden Sie unter:

Heilpraktiker Bernd Michel und Team
Odeonsplatz 2
80539 München

Tel. 089 366939
http://www.michel-tcm.de

Bernd Michel
Über Bernd Michel (1 Artikel)
Bernd Michel arbeitet seit 1996 als in eigener Naturheilpraxis in München am Odeonsplatz. Er betreibt seit seinem zehnten Lebensjahr Judo und kam durch seine zum Teil japanischen und koreanischen Trainer und Trainingsreisen u.a. nach Japan und somit früh mit der asiatischen Kultur und Denkweise in Kontakt. Daher fiel ihm die Wahl, welche Disziplin ich als Heilpraktiker wählen sollte, nicht sonderlich schwer: Die traditionelle chinesische Medizin (TCM). An dieser Stelle ist der zweite Schwerpunkt meiner Arbeit, die Psychotherapie und Psychosomatik. Er behandelt Erkrankungen der Wirbelsäule wie z.B. Rückenschmerzen (auch bei Bandscheibenvorfall), Migräne, Nackenverspannungen, Kopfschmerzen behandelt. Auch akute und chronische Gelenkbeschwerden wie z.B. Knieschmerzen oder Schulterprobleme sind ihm sehr vertraut. Infos unter: Naturheilpraxis Bernd Michel, Odeonsplatz 2, 80539 München, Tel.: 089 / 36 69 39, http://www.michel-tcm.de

1 Kommentar zu Faszien aus Sicht der TCM

  1. Danke, guter Artikel. Grüße aus Hamburg

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.