Warum entgiften – eine kleine Entgiftungshilfe

Warum sollte man entgiften?

Umweltgifte
Entgiftung reinigt den Körper von Umweltgiften

Umweltgiften kann heute kaum mehr ausgewichen werden. Schadstoffe wie Abgase, Alkohol, Zahngifte aus Füllungen, Farbstoffe, Giftstoffe in Kosmetika, Medikamente, Plastik, Reinigungsmittel, Lebensmittelzusatzstoffe, Zigaretten und vieles mehr, nehmen wir oft unbewusst auf über Darm, Lungen oder Haut.

Wenn das körpereigene Gleichgewicht zwischen Aufnahme und Ausscheidung gestört ist, reichern sich die Schadstoffe im Bindegewebe, Fettgewebe, Gehirn, Knochen und den Organen an. Daraus resultiert eine höhere Gesundheitsgefährdung.

Entgiftung ist ein innerer Hausputz.

Wie lange sollte man entgiften?

Ideal ist es, eine mehrtägige Kur zu machen. So kann sich der Körper besser daran gewöhnen. Es können aber auch einzelne Tage pro Woche gemacht werden.

Entgiftung ist ein Lebenswerk und sollte idealerweise 1x pro Jahr als Kur wiederholt werden. Danach kann auch immer mal wieder ein Tag zur Entgiftung eingebaut werden.

Eine Entgiftungskur erleichtert den Körper und hilft, die körpereigenen Entgiftungsmechanismen wieder zu aktivieren.

Was wird im Körper passieren?

Entgiftung ist keine Nulldiät. Mit Hilfe basischer Kost, Bewegung, Wickel etc. werden die Entgiftungsmechanismen wieder aktiviert. Der Körper braucht viel Flüssigkeit und Ballaststoffe, um Schadstoffe aus Depots lösen, und zur Ausscheidung bringen zu können.

Zu Beginn kann es mit etwas mehr Müdigkeit oder Spannungen spürbar sein. Der Stuhl kann sich verändern. Es kommt aber oft vor, dass man sich viel lebendiger, leichter und aktiver fühlt.

Worauf sollte man bei der Entgiftung achten

  • Zeit einrechnen für Entspannung, Spaziergang, Wickel etc.
  • Gute Planung und Vorbereitung bezüglich Einkauf sparen Zeit.
  • Suppe oder Smoothies vorbereiten und eventuell einfrieren. So ist eine Entgiftung auch in einem Arbeitsalltag integrierbar.

Die Rezeptabwechslung ist nicht zwingend. Es kann auch während 2-3 Tagen das Gleiche gegessen werden. Ebenso sind Zwischenverpflegungen nur ein Vorschlag bei grossem Hunger und nicht zwingend. Ideal sind max. 3 Mahlzeiten pro Tag.

fffe6af7ccce11341f685ced64781814_6

Regula Sicher arbeitet seit 1999 als diplomierte Akupunkteurin in eigener Praxis für Traditionelle Chinesische Medizin, in welcher Ernährungs- und Entgiftungsfragen immer wieder eine große Rolle spielen. Aus dieser langjährigen Erfahrung und der Begleitung von Menschen auf ihrem Weg zu einem bewussteren Leben ist dieses Buch entstanden. Sie lebt und arbeitet in Altdorf in der Schweiz.
In ihrem Buch Die kleine Entgiftungshilfe finden Sie Ratschläge zum Entgiften, Rezeptvorschläge und verschiedene Entgiftungstechniken. Weitere Infos zu Ihrem Buch Die kleine Entgiftungshilfe finden Sie >>>hier

Über Regula Sicher 1 Artikel
Regula Sicher arbeitet seit 1999 als diplomierte Akupunkteurin in eigener Praxis für Traditionelle Chinesische Medizin, in welcher Ernährungs- und Entgiftungsfragen immer wieder eine große Rolle spielen. Aus dieser langjährigen Erfahrung und der Begleitung von Menschen auf ihrem Weg zu einem bewussteren Leben ist dieses Buch entstanden. Sie lebt und arbeitet in Altdorf in der Schweiz.