Eine Allergie bedeutet, dass unser Körper überschießend auf harmlose Umweltstoffe reagiert. Dies löst eine immunologische Reaktion in unserem Körper aus. Es wird vermehrt Antikörper (Typ IgE) gegen das Lebensmittel gebildet, unser Körper betrachtet dieses als vermeintliche Gefahrenquelle. Als Folge dazu kommt es zur Freisetzung von Entzündungsstoffen wie dem Histamin, Tryptase, Leukotriene, Prostaglandine. Diese Stoffe bewirken eine Weitstellung der Blutgefäße, dadurch kommt es zu Ödemen, einer vermehrten Produktion von Nasensekret und einer Reizung der feinen Nervenfasern in der Schleimhaut.

Oft sind es nur Bestandteile der Lebensmittel auf die wir reagieren. Meist sind es Eiweißkomponenten, wie bei der Kuhmilch- oder Sojaallergie. Wenn nicht genau ermittelt werden kann woher die Ursache der allergischen Reaktion nach dem Genuss eines Nahrungsmittels kommt, spricht man von Pseudoallergien. Die Allergien werden oft durch Zusatzstoffe, wie Farb- und Konservierungsstoffe und bei Lebensmittelinhaltsstoffen, wie bei Aromastoffen, Salicylsäuren und bei Geschmacksverstärkern ausgelöst.
Die Pseudoallergie hat zwar ähnliche Symptome, wie die klassische Allergie, aber hier fehlt der immunologische Auslöser.
Die Allergie muss auch von Verwertungsstörungen abgegrenzt werden, diese sieht man oft bei Milch- und Fruchtzucker, sowie bei Autoimmunerkrankungen (Zölliakie).

Die Reaktionen begrenzen sich nicht auf bestimmte Organe. Meist reagiert die Haut- und die Schleimhaut (Rötung, Juckreiz, Quincke-Ödem, Nesselsucht) es können aber auch der Hals-Nasen-Ohrenbereich mit Juckreiz der Schleimhäute und Augen, sowie mit Fließschnupfen und Niesattacken betroffen sein. Auch die Atmung kann durch Hustenattacken, übermäßiger Verschleimung und Atemnot beeinträchtigt sein. Auch im Magen-Darmbereich können sich Durchfall, Blähungen, Übelkeit und Schwindel als allergische Reaktion bemerkbar machen. Die schlimmste Form der allergischen Reaktion ist der anaphylaktische Schock, welcher sich als lebensbedrohlicher Kreislaufzusammenbruch äußert und eine absolute Notfallindikation darstellt.

Etwas fünf bis sieben Prozent der Bevölkerung leiden an einer Behandlungsbedürftigen Nahrungsmittel-Allergie. Die Hauptauslöser sind Kuhmilch, Soja und Hühnerei. Bei Kindern sieht man zusätzlich Nüsse, Fisch und Weizen, aber auch rohes Gemüse und Obst, sowie Gewürze können Beschwerden verursachen. Häufig sieht man auch eine gleichzeitig vorliegende Pollenallergie, welches dann als Kreuzallergie bezeichnet wird.

Allergien werden in unterschiedliche Bereiche aufgeteilt, es gibt die:

  • Nahrungsmittelallergien – Kuhmilch, Sojaprodukte, Hühnerei, Weizenprodukte
  • Inhalationsallergien – Hausstaub, Tierhaare, Pollen, Schimmelpilzsporen
  • Kontaktallergien – Modeschmuck, Latexprodukte, Reinigungsmittel
  • Insektengiftallergien – Bienen, Wespen, Bremsen

Alternative Behandlungsmöglichkeiten:

Naturheilkundliche Mittel:

Bei geröteten Augen: 1-2* täglich 1 Tropfen Euphrasia Augentropfen in den Bindehautsack geben
Bei starken Reizungen oder allergischen Bindehautentzündungen: 1-2* täglich Echinacea Quarz comp. Augentropfen in den Bindehautsack einträufeln

Homöopathie:

Bei Hautauschlägen oder Heuschnupfen: 3* täglich 10 Calcium Quercus Globuli velati einnehmen

TCM:

Hier ist vor allem die Ernährung ein wichtiger Bestandteil der Therapie. Die chinesische Medizin teilt die Nahrungsmittel unterschiedlichen thermischen Energien zu, so dass vor allem eine kalte und erfrischende Thermik bei Allergien vermieden werden sollte. Hierzu zählen insbesondere:

  • kalte, eisgekühlte Getränke
  • häufige Brotmahlzeiten
  • Rohkost- und Obstmahlzeiten
  • üppige Speisen am Abend
  • Süßigkeiten und Kuchen
  • Milchprodukte
  • Fertignahrung, Mikrowellenkost

Auch das Weglassen des Frühstücks, welches chinesisch gesehen zur Magen/Milzzeit geschieht, schwächt die Mitte enorm, aber auch Fasten, Hungern, Essen während negativer Gespräche, oder beim Arbeiten, Fernsehen.

Auch die Körperakupunktur, sowie Kräuterrezepturen und saisonal auch die Ohrakupunktur helfen bei Allergien sehr gut.